Traunstein

Mit Chip und Lederhos’n
Zweite Schule führt mit der GeldKarte innovative Mittagsverpflegung ein

Lange Warteschlangen und knurrende Mägen in der Mittagspause kennen Traunsteins Ganztagsschüler nicht. Die Jungen und Mädchen am Chiemgau-Gymnasium zahlen ihr Mittagessen bereits seit Juli 2007 schnell und bequem mit der GeldKarte. Der Erfolg des Prinzips “Karte rein, Essen raus” hat sich herumgesprochen: Zum Schulbeginn 2008 führt auch das Annette-Kolb-Gymnasium nach dem Vorbild des Chiemgau-Gymnasiums in ihrem Neubau die bargeldlose Lösung zur Mittagsverpflegung ein.

Chip auf Erfolgskurs
“Never change a winning team”, begründet Josef Wermuth, Mitarbeiter im Direktorat des Annette-Kolb-Gymnasiums augenzwinkernd die Entscheidung zu Gunsten des erfolgreichen Bezahlsystems an der Nachbarschule. “Die Schüler haben sich auch gleich mit der GeldKarte zurecht gefunden”, bestätigt er die Erfahrungen des Chiemgau-Gymnasiums.

Image-Gewinn dank GeldKarte-Pionier
Mit der modernen Mittagsverpflegung nimmt Traunstein eine Vorreiterrolle in der Region ein. EDV Service-Schaupp, der technische Dienstleister für die Installation des Bezahlsystems, rechnet damit, dass das System bald weitere Nachahmer finden wird. Landrat Hermann Steinmaßl freut sich über den Image-Gewinn für seinen Landkreis: “Der Chiemgau steht nicht nur für Alpenmilch und Wanderurlaub, sondern auch für technische Innovation. Wir sind stolz auf unsere Traunsteiner Pionier-Gymnasien.”

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen